Wissen

Wissen: Mentoring – durch Erfahrung gut

Immer häufiger wünschen sich Führungskräfte von Unternehmen die Teilnahme an Mentoring-Programmen. Sie wollen von den erfahrenen Mitarbeitern profitieren und ihre berufliche und persönliche Entwicklung voranbringen.

An die Schmerzen kann sich Tim Karge noch gut erinnern. Er war kurz zuvor den Hamburger Marathon gelaufen, 42,5 Kilometer in vier Stunden und fünf Minuten – und jetzt stand schon wieder der nächste Dauerlauf an. Kein sportlicher, sondern ein mentaler: sein Mentoring-Programm. Ein Jahr lang sollte Karge, heute 51 und Bezirksdirektor bei der Provinzial Nord, alle vier bis sechs Wochen seinen Mentor treffen, um sich[…]

7. März 2018|club! Magazin Frühling 2018, Wissen|

Wissen: Meinungen

„Mentoring muss Teil der Führungskultur sein“
Clubmitglieder zum Thema „Mentoring“

Matthias Gerstlauer
Marlière & Gerstlauer executive search
Gründungspartner

Die hervorragende Wirtschaftslage und der Fachkräftemangel heizen den „war for talents“ weiter an und die Nachwuchs(führungs)kräfte können sich ihren Arbeitgeber aussuchen. Ausschlaggebendes Kriterium für „talents“ und „high potentials“ ist die Unternehmenskultur! Die wird am besten mittels praxisnaher Anleitung durch einen Mentor vermittelt, der die Eingliederung ins Unternehmen aktiv unterstützt und so die Nachhaltigkeit der Rekrutierung gewährleistet. Regelmäßige Reflektion in Bezug auf Stärken, Potenziale, Eigeninteressen versus Unternehmensbedarf, Sozialkompetenzen oder einfach nur der „tap on the shoulder“. Mentoring kann[…]

7. März 2018|club! Magazin Frühling 2018, Wissen|

Wissen: Geteilter Job – gemeinsamer Erfolg

Wenn sich zwei Führungskräfte eine Stelle teilen, kann das für das Unternehmen und für die Mitarbeiter von Vorteil sein. LEADERSHIP SHARE bietet Mitarbeitern eine hohe Flexibilität und Unternehmen ein extrem engagiertes Tandem.

Wer seinen Traumpartner finden will, der muss erst einmal Fragen beantworten: Welche Gedanken gehen Ihnen nach einem glücklichen Arbeitstag durch den Kopf? Wie reagieren Sie, wenn Ihnen der Vorgesetzte am ersten Arbeitstag das „Du“ anbietet? Wann sind Sie meist am produktivsten: morgens, mittags, abends oder nachts? Wer hier ehrlich antwortet, der hat große Chancen – nicht etwa auf die[…]

5. Dezember 2017|club! Magazin Winter 2017, Wissen|

Wissen: ZEHN TIPPS, WIE LEADERSHIP SHARE GELINGT

STIMMT DIE CHEMIE? Nur, wenn die Chemie zwischen den Mitarbeitern stimmt, kann das Tandem funktionieren. Gegenseitiges Vertrauen, Loyalität und Respekt haben den höchsten Stellenwert, genau wie die übereinstimmung bei Motivation und Werten.
ZUSAMMENSTELLUNG DER TANDEMS Bewerben sich zwei Mitarbeiter gemeinsam auf eine Stelle, ist das eine gute Voraussetzung. Bei ihnen dürfte die Chemie stimmen und sie haben vermutlich schon über die Arbeitsaufteilung nachgedacht. Es können auch Teams vom Arbeitgeber zusammengestellt werden.
ARBEITEN NACH INDIVIDUELLEN BEDÜRFNISSEN Die Arbeitszeiten flexibel gestalten zu können, ist einer der entscheidenden Vorteile beim Jobsharing. Die Stelle muss nicht[…]

5. Dezember 2017|club! Magazin Winter 2017, Wissen|

Wissen: Meinungen

„Die Leute müssen extrem gut ausgebildet werden“
SUSANNE STEGEN
DMG Dental Materialgesellschaft mbH
Geschäftsführerin

Ist Jobsharing auf Führungsebene für die Zukunft Fluch oder Segen? Ich glaube beides, aber tendenziell eher Segen. Die Chance liegt vor allem darin, dass dieses Modell mehr den Vorstellungen der jüngeren Generation an ihre Arbeitszeiten entspricht. Wichtig ist dabei allerdings, dass die Führungskräfte, die den Job teilen, sich auch wirklich gut miteinander verstehen und die Arbeit perfekt abstimmen können. Es muss klar geregelt sein: Was sind die Themen, die übergeben werden und wer trägt die Verantwortung wofür. Ich glaube schon,[…]

5. Dezember 2017|club! Magazin Winter 2017, Wissen|