Gürtlers Grütze

Gürtlers Grütze: Einzigartigkeiten

Neulich kam ein Freund von einer Stadtführung durch Berlin zurück. Er habe dort gelernt, dass es im ganzen Ostteil der Stadt früher keine Zebrastreifen gab – dem kommunistischen SED-Regime hätten das Geld und die Farbe gefehlt, um die Straßen mit Überwegen auszustatten. Kein einziger aus der Touristengruppe habe diese Geschichte in Frage gestellt – wenn der Stadtführer so etwas erzählt, wird er schon wissen, was er redet.
Es ist schon ein Kreuz mit den Touristen. Einerseits will man ihnen ja etwas erzählen, was sie noch nicht aus Wikipedia wissen, zweierseits soll […]

12. Juni 2019|club! Magazin Sommer 2019, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: Das kleine „u“

Unternehmen. Das steht so fest auf dem Boden der Realität, wie es sich für ein Dingwort, ein Hauptwort eben gehört. Das Unternehmen hat Werte, hat Gewinn und Verlust, Vermögen und Verbindlichkeiten, Kapital und Arbeit, und wenn es das mal nicht haben sollte, dann klingt es trotzdem so. Ein Unternehmen hat Substanz – ein Substanztiv eben.
Aber halt: Vielleicht war das ja gar nicht gemeint. Dem Wort, das am Anfang eines Satzes, eines Absatzes, einer Seite, eines ganzen Textes gar steht, kann niemand ansehen, ob es sich tatsächlich um ein Substantiv […]

10. März 2019|club! Magazin Frühling 2019, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: Paradiesische Pfeffersäcke

Mag sein, dass man uns für parteiisch hält, wir sind schließlich Heimat der Pfeffersäcke, aber sollten wir die Wahrheit verschweigen, nur weil sie uns gerade gut aussehen lässt? Es muss also gesagt werden: Keine Gesellschaftsordnung ist so wohlstandsfördernd und menschengerecht wie eine, die sich an den Bedürfnissen der Fernhändler orientiert. Und keine Stadt hat das in der Weltgeschichte so deutlich unter Beweis gestellt wie Hamburg.
Die mittelalterliche Hanse war der Idealtypus einer Kaufmannsrepublik. Keine Grenzen, keine Steuern, keine unsachgemäße Einmischung der Politik in das Wirtschaftsgeschehen, denn es gab keine vom Wirtschaftsgeschehen […]

10. Dezember 2018|club! Magazin Winter 2018, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: ALLGEMEINBILDUNG

Ach ja, die Allgemeinbildung. Über Jahrzehnte, Jahrhunderte, ach! Jahrtausende galt sie als die hohe Schule des Wissens. Sie umfasste all das, was man nicht zu schnöden berufs- oder klausurrelevanten Zwecken brauchte, was Weltläufigkeit, Small-Talk-Eignung und Quizkandidaten-Tauglichkeit signalisierte, sie war eine Art Freischwimmerzeugnis für den Ozean des Wissens – und steht jetzt in der Wikipedia, ist in Sekunden zu googeln. Schwimmflügel für alle!
Wer versteht denn heute noch, wie wichtig gute Schulleistungen sind? Ganz anders damals 1775, als einer der besten Schüler des Pariser Gymnasiums „Louis-Le-Grand“ für König Ludwig XVI. und seine […]

23. September 2018|club! Magazin Herbst 2018, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: FITNESSBRAINING

Es ist noch gar nicht so lange her, da wäre es den Menschen undenkbar erschienen, dass man sich in seiner freien Zeit körperlich anstrengt. Da ja die Arbeit bis weit ins Industriezeitalter hinein für fast alle mit hoher körperlicher Anstrengung verbunden war, war es geradezu das zentrale Kennzeichen der freien Zeit, frei von solchen Anstrengungen zu sein. Essen, Trinken, Ruhen, das waren die wichtigsten Freizeitbeschäftigungen. Sport war so abwegig, dass es nicht einmal einen Begriff dafür gab – erst 1887 taucht das Wort im Duden auf.
Im 20. Jahrhundert nahm die […]

11. Juni 2018|club! Magazin Sommer 2018, Gürtlers Grütze|