club! Magazin Herbst 2016

Titelthema: Hamburg klickt

 
Die Zukunft ist smart
Hamburg ist bei der Digitalisierung ganz vorn dabei. Ob Smart Port, Smart Homes oder Smart Roads – viele Projekte ebnen der Stadt den Weg zur Smart City.

In Zukunft wird es viele Dinge nicht mehr geben. Zumindest nicht so, wie wir sie kennen. Straßen sind keine Straßen mehr, sondern Smart Roads, die per Smart Lightning punktgenau dort beleuchtet werden, wo es nötig ist. Häuser sind keine Häuser mehr, sondern Smart Homes, in denen Gegenstände selbstständig miteinander kommunizieren und den Wohlfühlfaktor ihrer Bewohner selbstständig steigern. Selbst der traditionsreiche Hamburger[…]

5. September 2016|club! Magazin Herbst 2016, Titelthema|

Titelthema: Interview

„Hamburg hat bundesweit einen Vorsprung“
Als Leiter des Vereins Hamburg@work ist Uwe Jens Neumann seit Jahren aktiv, um den Digitalisierungprozess in Hamburg zu unterstützen. Der engagierte Netzwerker bringt Menschen zusammen und sorgt für die Vernetzung der verschiedenen Cluster.

club!:Herr Neumann, Sie haben den Verein Hamburg@work 1997 mitgegründet. Was tun Sie genau?
Uwe Jens Neumann: Wir sind ein Netzwerk der digitalen Wirtschaft, übrigens das älteste seiner Art in Deutschland. Unser Ziel ist es, Brücken zu bauen zwischen den einzelnen Clustern und in die Branchen. Wir wollen digitale Transformationsprozesse in der Wirtschaft unterstützen.

Wie sieht das[…]

5. September 2016|club! Magazin Herbst 2016, Titelthema|

Titelthema: Meinungen

„Wir sind einfach dauerhaft online“
Clubmitglieder zum Thema „Hamburg klickt“ 

Andreas Köster-Clobes
Kreuzfahrtberater GmbH
Geschäftsführer

Informationen, die früher nur sehr aufwendig und mit viel Recherchearbeit verfügbar waren, sind jetzt einfach, schnell und jederzeit abruf- und auffindbar. Für die Wirtschaft bedeutet das, dass wir mit informierten Verbrauchern in Kontakt treten, die über ein gutes Fachwissen verfügen. Kunden informieren sich vor dem Kauf preisintensiver Waren und Dienstleistungen ausführlich, so werden gerade in der Reisebranche Bewertungsforen wie Kreuzfahrtberater.de immer wichtiger. Unternehmen müssen es daher schaffen, alle wichtigen Infos konzentriert und ansprechend darzustellen – sonst sind die Kunden wieder[…]

5. September 2016|club! Magazin Herbst 2016, Titelthema|

Wissen: In der Ruhe liegt die Kraft

 

Man muss nicht unbedingt laut und extrovertiert sein, um seine Mitarbeiter erfolgreich zu führen. Quiet Leaders verschaffen sich durch ihre ruhige Art und aufmerksames Zuhören Vertrauen und Respekt bei den Mitarbeitern.

Es hört sich fast ein wenig schnöde an, wie die Chefs der deutschen Fußballmannschaften genannt werden: „Trainer“. Da haben die Briten doch den deutlich besseren Begriff gefunden: „Manager“ heißen ihre Führungskräfte an der Seitenlinie – ein Titel, den Carlo Ancelotti für angemessener hält.
Ancelotti, der als Profispieler sehr erfolgreich beim AS Rom und dem AC Mailand spielte, arbeitete nach seiner Karriere[…]

5. September 2016|club! Magazin Herbst 2016, Wissen|

Wissen: „Quiet Leaders sind keine heroischen Führer“

Clubmitglieder zum Thema „Quiet Leadership“

 

Volker Bussmann
bussmannpartner Unternehmensberatung
Inhaber und Geschäftsführer

Quiet Leaders sind keine heroischen Führer, die vor lauter Potenz Unternehmen umkrempeln. Sie schätzen ihre Fähigkeiten realistisch ein, können mit widersprüchlichen Tendenzen im Umfeld umgehen, erweitern geduldig Zeit- und Handlungsräume, reduzieren Komplexität durch Heranziehen von Spezialisten und sind stets kompromissfähig. Quiet Leadership ist ein praxisnahes Modell, weil es versucht, die gesamte Unternehmenssituation zu integrieren. Es lässt sich nicht so gut verkaufen wie Heldenmodelle, weil es Dramen vermeidet, aber es eignet sich, um die Arbeit zu beschreiben, die in spannungsgeladenen Firmen geleistet[…]

5. September 2016|club! Magazin Herbst 2016, Wissen|