Unternehmer für Hamburg

Die gute Tat: Angedockt in der neuen Heimat

 

Das Projekt ImpactDock bringt Zuwanderer mit Menschen aus der Hamburger Wirtschaft zusammen. Alexa Drichelts und Yukiko Kobayashis Idee: Ein Jahr lang arbeiten Mentor und Mentee an einer gemeinsamen Aufgabe. Davon profitieren alle.

Das Ziel, das sich Soliman Harkas gesetzt hat, klingt an sich sehr bescheiden. „Ich möchte eine Ausbildung machen“, sagt er, leicht abgehackt, aber in verständlichem Deutsch. Seine Augen strahlen dabei ohnehin über die kleine Sprachbarriere hinweg. Er sieht glücklich aus und fest entschlossen, dieses Ziel auch zu erreichen. Andreas Ollmann sitzt neben ihm, er nickt zustimmend. Die Zuversicht teilt[…]

5. September 2016|club! Magazin Herbst 2016, Die gute Tat, Unternehmer für Hamburg|

Die gute Tat: Aus dem Chaos geboren

 

Von einer spontanen Hilfsaktion für Flüchtlinge in den Messehallen zum professionellen Spendenlogistiker mit Sitz an der Großen Elbstraße. Christian Schad gründete mit anderen den gemeinnützigen Verein „Hanseatic Help“, der Spenden in die ganze Welt liefert.

„Passen Sie lieber auf, wo sie die hinstellen“, sagt Christian Schad und zeigt auf die Handtasche, die im Laufe der Unterhaltung auf einer Kiste abgelegt wurde. „Es kann sonst schnell passieren, dass sie einsortiert und verpackt wird.“ Eben so, wie es mit all den Dingen passiert, die hier herumstehen, -liegen und lagern.
Es ist Donnerstagmittag. Große Elbstraße[…]

Die gute Tat: Eine Aufgabe fürs Leben

 

Die Christoph Metzelder Stiftung sei eine bewusste Entscheidung gewesen und für ihn eine Lebensaufgabe, sagt der ehemalige Fußballprofi. Seit zehn Jahren unterstützt er Kinder und Jugendliche bei Schule und Ausbildung.

Seinen sportlichen Ehrgeiz hat Christoph Metzelder längst noch nicht verloren. „Wer spielt gleich gegen mich?!“, ruft der ehemalige Fußballprofi, als er das Jugendhaus St. Pauli Kirche betritt und in Richtung des Tischkickers schaut. Die Kinder dort freuen sich sichtlich über ihren Gast, jedoch passen Besuche wie diese nur selten in den vollen Terminkalender des 35-Jährigen. Sie sind ihm dennoch stets eine[…]

Die gute Tat: Hamburg pflanzt Trinkwasser – Jan Sadowsky

 

 
Im November will der Unternehmer JAN SADOWSKY im Klövensteener Forst bis zu 20 000 Bäume pflanzen. Die Aktion ist eine Initiative seiner Firma „Klimapatenschaft“, mit der er nachhaltige Konzepte entwickelt und die Welt ein bisschen besser machen will.

Früher hat es Jan Sadowsky gemacht wie alle anderen. Wenn das Holz für den Kamin zur Neige ging, fuhr er zur Tankstelle oder zum Baumarkt und kaufte einen Stapel neue Scheite. Aber das ist längst vorbei. Heute wählt er einen anderen Weg. Individueller, nachhaltiger. Er fährt selbst in den Wald und schlägt sein[…]

3. September 2015|club! Magazin Herbst 2015, Die gute Tat, Unternehmer für Hamburg|

Die gute Tat: Die zweite Chance heißt Edubuntu – Tina Meier

 

 

Ein Klick als Lebenschance. Das internationale Hilfsprojekt Labdoo versorgt Menschen, die vom Informations- und Bildungsstrom abgeschnitten sind, mit ausgedienten Laptops. TINA MEIER hat sich der Organisation angeschlossen.

Tina Meier ist mit ihrem Motorrad durch die Welt gekommen. Rumänien, Namibia, Laos, viermal durchkreuzte sie bei der Rallye Dakar die Atacamawüste in Südamerika. Doch noch nie hatte sie eine Welt betreten, die aus Orten bestand, die alle gleich hießen, deren Bewohner man sich jedoch unterschiedlicher nicht vorstellen kann, denn sie sind in über einhundert Ländern der Erde beheimatet. Die Welt der Edoovillages des[…]