Gürtlers Grütze

Gürtlers Grütze: FITNESSBRAINING

Es ist noch gar nicht so lange her, da wäre es den Menschen undenkbar erschienen, dass man sich in seiner freien Zeit körperlich anstrengt. Da ja die Arbeit bis weit ins Industriezeitalter hinein für fast alle mit hoher körperlicher Anstrengung verbunden war, war es geradezu das zentrale Kennzeichen der freien Zeit, frei von solchen Anstrengungen zu sein. Essen, Trinken, Ruhen, das waren die wichtigsten Freizeitbeschäftigungen. Sport war so abwegig, dass es nicht einmal einen Begriff dafür gab – erst 1887 taucht das Wort im Duden auf.
Im 20. Jahrhundert nahm die […]

11. Juni 2018|club! Magazin Sommer 2018, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: Bleibende Werte

„Wer schreibt, der bleibt“, ist eine äußerst lukrative Weisheit – für Buchverlage. Das Bedürfnis, der Um- und Nachwelt gleichermaßen einen bleibenden Wert zwischen zwei Deckeln zu hinterlassen, ist häufig so groß, dass der Erstlings-Autor nicht nur auf Honorar verzichtet, sondern umgekehrt den Verlag für die Publikation honoriert; und manchmal auch noch einen Ghostwriter. Wenn Ihnen also die gedruckten Lebenserinnerungen eines Gefäßchirurgen begegnen, die Wirtschaftsphilosophie eines Versicherungsvorstands oder die Reiseberichte eines Ingenieurs, haben Sie nicht so sehr ein Buch vor sich als vielmehr ein in Papier gehauenes Denkmal.
Mit einer Ausnahme. Denn […]

7. März 2018|club! Magazin Frühling 2018, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: TRAUMREGISSEURE

Gestern war alles getrennter. Man wusste stets genau, ob man sich gerade in der Realität befand oder in einer Inszenierung. Und wenn man es nicht so genau wusste, gab es ein einfaches Rezept, um Traum von Wirklichkeit zu trennen: einmal kneifen. Die Träume kamen im Schlaf, dann waren sie kostenlos, oder aus einer Traumfabrik, ob Hollywood oder Theater, und dann kosteten sie. Wer die schönsten, spannendsten, schauerlichsten Geschichten am besten erzählte, spielte, inszenierte, wurde reich und berühmt. Das erste Gewerbe, in dem sich Stars entwickelten, war denn auch der Kinofilm: […]

5. Dezember 2017|club! Magazin Winter 2017, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: Pfeffer- und Salzsäcke

Gewürze waren der Stoff, aus dem die Träume sind. Die Träume der Fernhändler. Über Jahrhunderte waren insbesondere Nelken, Muskatnuss und natürlich Pfeffer die wichtigsten und lukrativsten Güter auf den Handelsrouten von Asien nach Europa. Die Gewinnspanne lag bei mehr als 1000 Prozent: Der Pfeffer, den man in Indien gegen Silber aufgewogen kaufte, war schon in den europäischen Hafenstädten so teuer wie Gold, also meist etwa das 13-Fache des Einkaufspreises. Sicher, die Reise war lang und beschwerlich, und längst nicht jeder Pfeffersack, der auf Kamelen oder Schiffen Richtung Europa transportiert wurde, […]

4. September 2017|club! Magazin Herbst 2017, Gürtlers Grütze|

Gürtlers Grütze: Das älteste Gewerbe der Welt

Nein, nicht was Sie denken. Die Prostitution wurde ja in Vor- und Frühgeschichte vorwiegend in sakralen Ritualen und/oder von Sklavinnen praktiziert – erst aus dem antiken Griechenland vor zweieinhalb Jahrtausenden liegen sichere Belege zur käuflichen Liebe vor. Mindestens zehnmal so alt hingegen ist das Sammeln. Es gab und gibt einer gesamten menschlichen Kulturstufe seinen Namen, eben der Stufe der Jäger und Sammler, und es dürfte eine erste Form der Arbeitsteilung darstellen: Die schnelleren, stärkeren Mitglieder eines Stammes gingen auf die Jagd, die anderen sammelten Beeren, Pilze, Gräser, Hölzer, Steine, was […]

5. Juni 2017|club! Magazin Sommer 2017, Gürtlers Grütze|