club! Magazin Herbst 2013

Neu im Club: In zwei Minuten zum Unternehmer – Phillip Mitzscherlich

 

 

Die Idee zur Selbstständigkeit hatte PHILLIP MITZSCHERLICH bereits in jungen Jahren. Doch dann ging alles viel schneller, als er dachte.

Profi für Industriebedarf: Philipp Mitzscherlich ist mit seiner Firma einer der erfolgreichsten anbieter im technischen Großhandel.

Ehe Philipp Mitzscherlich wusste, welchen Beruf er ergreifen wollte, war ihm sein Berufsziel bereits klar: Eines Tages wollte er selbständig sein. Berufliche Selbstständigkeit lag bei ihm in der Familie, sie war ein Lebensmodell, mit dem er aufgewachsen war. Doch dann konfrontierte ihn der Augenblick, in dem sein Wunsch Realität geworden war, mit der bis dahin schwierigsten[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, club! members, Neu im Club|

Service: Das Team für alle Fälle

 
Ein Lächeln für das Clubmitglied: Nathalie Burmeister, Peer-Arne Böttcher, Tina Morgenstern, Peter Richard Stoffel, Dr. Norbert Wüpper und Dr. Jan Kleeberg (v.l.).
Rund 870 Mitglieder nutzen den BUSINESS CLUB HAMBURG. Das Mitgliedermanagement kümmert sich darum, dass dies zielgerichtet und mit Leichtigkeit geschehen kann.
„Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht – und wir bringen Menschen zusammen.“ Das Credo des Business Club Hamburg klingt ebenso einfach wie überzeugend. Dafür, dass es mit Leben erfüllt wird, sorgt ein inzwischen sechsköpfiges Team – neben den Geschäftsführern Peter Richard Stoffel, Peer-Arne Böttcher und Dr. Jan Kleeberg sind dies[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Service|

Gourmet & Genuss – Die Könige des Waldes

 

 
Aromatische Pilze begleiten den Chefkoch des Business Club Hamburg, NILS-KIM PORRU, das ganze Jahr hindurch. Für den leidenschaftlichen Sammler gibt es nichts Feineres.
Schon als kleiner Junge machte sich Küchenchef Nils-Kim Porru mit seinem Vater Ercole zum Pilzesammeln in die Wälder der Umgebung Hamburgs auf.
Nils-Kim Porru lächelt versonnen, als schmecke er genussvoll einem bestimmten Aroma nach. „Pilze und Kräuter – die haben doch schon unsere Vorfahren gesammelt und gegessen. Herrlich. Das hat so etwas Ursprüngliches.“ Und dann beginnt er zu erzählen, vergisst mal die Küche des Business Club, und taucht ein[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Gourmet & Genuss|

Blick ins Büro: FRANK-MICHAEL SCHMIDT … BITTET ZU TISCH

 
Ein Arbeitsplatz gibt immer auch Aufschluss über den Besitzer. club! hat den Schreibtisch von FRANK-MICHAEL SCHMIDT genauer untersucht.
Es ist kein Zufall, dass der Schreibtisch von Frank-Michael Schmidt rund ist. Es gehört zur Philosophie von Scholz & Friends, dass nicht die Position am Tisch entscheidend ist, sondern die gute Idee – egal, ob sie vom Junior kommt oder vom Geschäftsführer selbst. Sein Büro im siebten Stock des Hanseatic Trade Centers bezeichnet der Werbeprofi als eine Art „Wechselbühne“. Je nach Thema eines Meetings verändert es sich, wenn Pappen und Plakate mit Entwürfen[…]

5. September 2013|Blick ins Büro, club! Magazin Herbst 2013|

Gürtlers Grütze: Foulspiel und Moral

Was war das für ein Aufschrei, damals 1980, als Bayern-Fußballstar Paul Breitner das Selbstverständliche sagte: Spieler sollten frühzeitig lernen, foul zu spielen. Er meinte es gut – wer weiß, wie man richtig foult, macht das ordentlich, möglichst ohne den Gegner zu verletzen. Aber es kam nicht gut an: Wofür sind denn die Regeln überhaupt da, wenn schon im Training geübt werden soll, wie man am besten gegen sie verstößt?

Ein klassisches Dilemma, wie wir es nicht nur aus dem Sport kennen, sondern von allen Lebensbereichen, in denen es um Höchstleistungen geht[…]

4. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Gürtlers Grütze|