club! Magazin Herbst 2013

Titelthema: Hamburg kocht –
STAR OHNE STERN Andreas Caberlo

 
Im Caberlo sitzt der Gast mittendrin. „Essen in der Küche“, so nennt das der Küchenchef. Der Maitre ist von kräftiger Statur und manchmal ein wenig brummig. Aber wenn er am Herd steht (mit Jazzmusik im Hintergrund), wird es spannend. Es gibt Gourmets, die halten ihn für den kreativsten Küchenkopf der Stadt. Wie bei den sternedekorierten Kollegen legt er Wert auf Frische und beim Fleisch auf artgerechte Haltung. Das Ergebnis: hohe Kochkunst. Andreas Caberlo, ein Star ohne Stern. Aber solche Auszeichnungen interessieren ihn sowieso nicht.
 
Restaurant Caberlo (Borgfelde)[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Titelthema|

Titelthema: Hamburg kocht –
DER EDELMANN Karl-Heinz Hauser

 
Ein Dinner im Schloss Bellevue ausrichten? Für Karlheinz Hauser kein Problem. Während seiner Zeit als Küchendirektor und gastronomischer Leiter im Berliner Hotel Adlon verwöhnte er in edlem Ambiente die Gaumen hochrangiger Prominenz. Der gebürtige Badener lernte die Kunst der Spitzengastronomie unter anderem von Eckart Witzigmann, der ihn einmal als „eines der größten Talente in Deutschland“ bezeichnete. Die Ehrungen ließen nicht lange auf sich warten. Hauser erhielt neben dem Prix Culinaire etliche Male den Five Star Diamond Award und war dreimal Berliner Meisterkoch des Jahres. 2003 bekam er seinen ersten Michelin-Stern,[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Titelthema|

Titelthema: Hamburg kocht –
DER SHOWMAN Tim Mälzer

 
„Schmeckt nicht – gibt’s nicht!“ hieß die Kochsendung, mit der Tim Mälzer 2003 mit einem Schlag berühmt wurde. Im rasanten Tempo stieg die TV-Show zur beliebtesten Kochsendung im deutschen Fernsehen auf und bekam drei Jahre später den TV-Publikumspreis Goldene Kamera. Es folgten Tim Mälzer-Kochbücher, DVDs, Shows, eigene Geschirr- und Messer-Kollektionen und vieles mehr. Und das, obwohl Mälzer ursprünglich gar nicht Koch werden wollte, sondern Hoteldirektor. Als er immer wieder Preise bei Kochwettbewerben gewann, änderte er seine Meinung. Nach Stationen in England und Hongkong landete er 1997 wieder in seiner Heimat[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Titelthema|

Immobilien: Investieren in (Wohn) Immobilien
am Standort Hamburg – Lohnt sich das noch?

 
Beinahe täglich häuften sich Meldungen, die eine scheinbar überproportional hohe Nachfrage nach Immobilien in Hamburg und die Kaufpreiserwartungen der Eigentümer analog steigen ließen. Aber eben nur beinahe: Der jüngst Anfang Juli veröffentliche städtische Immobilienmarktbericht des Gutachterausschusses verzeichnet einen leichten Rückgang der verkauften Immobilien um ein Prozent zum Vorjahresvergleich ebenso wie lediglich einen Anstieg des Geldmarktumsatzes der verkauften Immobilien um drei Prozent vom Jahr 2011 auf 2012. Trauen die Investoren dem Markt Hamburg keine positive Wertentwicklung von Immobilien mehr zu?
Hamburg hat Nachholbedarf Lediglich rund 1 Wohnung wurde von 2002 bis 2011[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Immobilien|

Wissen: Üb’ immer treu und Redlichkeit

 

 
Auch kann der Aktienkurs eines Unternehmens in solchen Fällen schnell mal um ein paar Prozentpunkte absacken. Dann wird es richtig teurer.“ Aus diesen Gründen beschäftigen die deutschen Großunternehmen inzwischen fast ausnahmslos ihre eigenen Compliance- Officer samt angehängter Rechtsabteilung. Bei den kleineren und mittleren Unternehmen hingegen wähnte man sich lange unterhalb des Radars von Staatsanwaltschaft und Öffentlichkeit – und machte erst einmal weiter wie bisher. Doch die Zeiten ändern sich.
Sündenfall Stadion Große Konzerne verlangen ihre eigenen Standards inzwischen selbst dem kleinsten Zulieferer ab und lassen sich die Einhaltung der Reglements schriftlich[…]

5. September 2013|club! Magazin Herbst 2013, Wissen|